Willkommen auf der Website der Schule Schule Neftenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Bild verkleinern

Projekttage Sek 2018

1. Sek

Am Montag, 29. Oktober, versammelten sich die 1.-Klässler im Singsaal Ebni. Dort wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt, in denen wir die nächsten zwei Tage verbracht haben. In unseren Gruppen bearbeiteten wir dann verschiedene Blöcke zum Thema Medien. Die verschiedenen Themen waren z.B. Cybermobbing, ein Vortrag von der Kantonspolizistin Frau Eschmann, eine selbst kreierte Tagesschau, Wirkung von Bildern und richtiges Suchen im Netz. Am Dienstagnachmittag trafen wir uns dann wieder im Singsaal und schauten uns die Tagesschauen aller Projektgruppen an. Zum Schluss gingen wir wieder in unsere Gruppen zurück in die Zimmer. Dort machten wir eine Gewinnergruppe aus. Uns haben die Projekttage sehr gut gefallen und wir haben alle viel dazugelernt.

2. Sek

Unsere Projekttage starteten am Montag mit einer informativen Präsentation von Stefanie Fasciati (AXA Winterthur), welche aufzeigte, worauf es beim Bewerben ankommt. Anschliessend erstellten die SchülerInnen in kleineren Gruppen einen persönlichen Lebenslauf und ein Bewerbungsschreiben für eine Schnupperlehre. Gegen Ende des Morgens befassten wir uns damit, wie man sich für ein Telefongespräch für eine Schnupperlehre vorbereitet bzw. worauf geachtet werden muss. Am Nachmittag übten wir in Mini-Gruppen das Telefonieren für eine Schnupperlehre, was für einige SchülerInnen noch etwas ungewohnt war. Sie meisterten diese Aufgabe aber sehr gut und die gegenseitigen Rückmeldungen halfen den SchülerInnen. Danach fühlten sie sich dazu bereit, dies in der Praxis umzusetzen. Am Dienstag durften die SchülerInnen im Rahmen des Berufswahl-Parcours einen ersten Einblick in die Berufswelt erhalten. Zahlreiche Firmen öffneten dafür ihre Türen. Damit begann für unsere 2. Sek-SchülerInnen der Einstieg in die spannende Zeit der Berufsfindung. Das Projektteam Berufswahl bedankt sich bei allen beteiligten Firmen, Eltern und SchülerInnen für die grossartige Mitarbeit.

3. Sek

Die Projekttage der Drittklässer waren wie jedes Jahr dem Projektunterricht gewidmet. Es ging darum die Gruppenprojekte zu starten und ein Grobkonzept zu verfassen. Am Computer musste ebenfalls gearbeitet werden, um das Dossier für die schriftliche Dokumentation zu eröffnen. Vorgängig waren in den Projektlektionen die Gruppen gebildet und die ersten Ideen für eine spannende Gruppenarbeit gesammelt worden. Einige SchülerInnen wussten schon genau wie ihr Projekt aussehen soll, andere taten sich schwerer beim Setzen sinnvoller und erreichbarer Ziele. Am Montagmorgen besammelten sich alle um 8.30 Uhr im Singsaal. Zuerst gab es eine kurze Information zum Verfassen des Grobkonzepts, was als Erstes erledigt werden musste. Danach verteilten sich die Projektgruppen zu den Lehrpersonen auf verschiedene Zimmer. Dort wurde am Grobkonzept gearbeitet, es wurde ‚gefeilt’, teilweise verändert und in einigen Gruppen wurde sogar das Projekt gewechselt, nachdem klar wurde, dass die Umsetzung schwierig würde. Am Ende des ersten Projekttages hatten alle SchülerInnen ihr Grobkonzept fertig und die Projektanträge konnten verfasst werden. Am Dienstagmorgen trafen sich wieder alle im Singsaal. Es ging nun um ein Detail des Dossiers – um das Lerntagebuch. Nach diesem Input machten sich die Drittklässler wieder an die Weiterarbeit. Das konnte heissen, dass sich die Gruppen dem schriftlichen Teil ihres Projekts widmeten, oder schon erste Schritte bei der konkreten Umsetzung unternahmen. Einige Gruppen waren schon so weit, dass sie auswärts arbeiten durften-dafür gibt es Verträge, welche von Eltern, SchülerInnen und der betreuenden Lehrperson unterschrieben werden müssen. Die zwei Projekttage waren geprägt von viel Arbeitseinsatz, positiver Stimmung und alle Gruppen waren entscheidende Schritte weitergekommen. Auch dieses Jahr gibt es wieder eine bunte Auswahl an Projektvorhaben wie ein Zimmer umgestalten, ein Mofa tunen, ein Graffiti sprayen, eine Bucketlist durcharbeiten, eine 3D Weltkarte aus Holz zu kreieren oder auch eine Reise selbst zu planen und das Geld in Eigenarbeit dazu zu verdienen. Alles in allem fanden alle Beteiligten diese Tage spannend, lehrreich und ergiebig, was erste Resultate anging.

Bilder finden Sie im Fotoalbum.


Schulkreis Sekundarschule Ebni

Datum der Neuigkeit 15. Nov. 2018

zur Übersicht